Warum möchte ich Samtgemeindebürger-meisterin werden und warum gerade jetzt?

...warum?


Vor zwei Jahren kamen Mitglieder des Samtgemeinderates auf mich zu und fragten, ob ich bereit wäre, für die neue Amtszeit des Samtgemeindebürger-meisters bzw. - bürgermeisterin zu kandidieren. 
Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es an der Zeit für eine Samtgemeindebürgermeisterin in Hollenstedt ist, die mit frischem Wind neue Lösungsansätze bringt. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Rat und Verwaltung gut miteinander arbeiten müssen. Als Fachbereichsleiterin habe ich in der Vergangenheit zusammen mit der Politik und dem Samtgemeindebürger-meister wichtige Entscheidungen erarbeitet. Durch das Vertrauen der Politik in mich und meine Arbeit hat sich meine Begeisterung für das Amt verstärkt. 


...warum gerade jetzt?

Es ist an der Zeit für eine Samtgemeindebürgermeisterin mit einer neuen Haltung und einer Form der Kommunkation, die Brücken baut, damit sich die Verwaltung und die Poltik wieder annähern. Durch das in mich gesetzte Vertrauen, sehe ich hier die Möglichkeit, die Samtgemeinde Hollenstedt innovativ gut für die nächsten Jahre aufzustellen. 

Ich habe in den letzten 8 Jahren einen großen Fachbereich geleitet, habe dort mit einem hervorragenden Team aus allen Abteilungen, neue Grundsteine für die Weiterentwicklung der Samtgemeinde Hollenstedt gelegt. Das möchte ich nun fortführen, da es mir wichtig ist, dass sich Jung und Alt in der Samtgemeinde wohl fühlen. 

...mein Antrieb!


Um auf einen Wahlvorschlag zu gelangen, bedarf es als parteiunabhängige Kandidatin Unterstützungsunter-schriften. Nach dem Nieders. Kommunalwahlgesetz benötige ich derzeit hiervon 56. 
Ich bin überwältigt von dem Engagemant der Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde, mich bei meiner Kandidatur zu unterstützen. Bis zum Abgabetermin habe ich 140 Unterstützungsunterschriften erhalten und  habe viele Gespräche führen können, mir die Sorgen und Nöte, aber auch die konstruktive Kritik und positive Feedbacks angehört, die mich in meiner Kandidatur bestätigen und mich motivieren. 




...mein Rückenwind


Meine Arbeit wird von der CDU, der SPD und den Grünen sehr geschätzt. In den Ortsverbänden der Samtgemeinde Hollenstedt habe ich mich und meine Schwerpunkte und Ziele vorgestellt und wurde als parteiunabhängige Kandidatin von diesen drei Parteien als ihre Kandidatin zur Wahl der Samtgemeinde-bürgermeisterin gewählt.


Meine Arbeit ist meine Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden Tag. Sie bringt mich dazu, an jeder neuen Herausforderung zu wachsen und so neue Ziele zu erreichen.